Heute gibt es endlich etwas Süßes – Hurra! 

Wir haben letztens einen spanischen Abend mit einer Freundin gemacht und unser leckeres Paella-Rezept gekocht und zum Nachtisch gab es diese unglaublich gute Crema Catalana! 

Ich teile diesen Beitrag erst jetzt, weil ich an diesem Rezept wirklich lange gefeilt und mehrmals ausprobiert habe, bis ich die richtige Mischung bzw. die richtigen Zutaten richtig kombiniert habe. 

Das Geheimnis: Ich google auf Spanisch! 😃

Denn wenn du dir die Ergebnisse auf der ersten Seite von Google anschaust, dann handelt es sich bei diesen mehr oder weniger um das gleiche Rezept. Doch bei diesem fehlt eine superwichtige Zutat, die der Crema Catalana ihren besonderen Geschmack verleiht: die Orange!

Crema Catalana Rezept

Ganz klar: Es gibt meiner Meinung nach kein richtig und kein falsch – und dass mit dem Finger auf andere Zeigen in den Abätzen zuvor ist auch nicht wirklich ernst gemeint. 

Die Rezepte sind alle gut, aber ich bin halt der Meinung, dass dieses Rezept etwas besser ist und für das letzte fehlende i-Tüpfelchen sorgt. 

Ich kenne Crema Catalana noch aus meiner Kindheit und es gab sie immer im Restaurant meiner Großmutter in Campanet auf Mallorca. Das Rezept ist uralt und kommt, wie der Name eigentlich schon sagt, aus Katalonien (die Region mit Barcelona als Hauptstadt). 

Crema Catalana wird eigentlich in Tonschalen serviert. Anders als bei der französischen Version, der Crème brûlée, wird diese nicht im Wasserbad zubereitet und statt Sahne wird Milch verwendet. 

Die Crema wird noch mit Orangen- und Zitronenschale sowie mit Zimt verfeinert und anschließend kalt mit einer knusprigen Karamellschicht serviert. 

Deshalb ist es auch so wichtig, einen Flambierbrenner für die Crema Catalana zuhause zu haben!

Crema Catalana ohne Flambierbrenner

Solltest du keinen Flambierbenner zuhause haben, kannst du dieses Rezept dennoch machen. 

Mische den Zucker hierfür einfach mit ein paar Tropfen Wasser, verteile ihn auf der Crema und stelle diese dann in den Ofen und grille sie mithilfe der Grillfunktion auf höchster Stufe. Bleib dabei jedoch unbedingt in der Nähe, denn der Zucker kann sehr schnell verbrennen!

crema catala auf arbeitsplatte mit zuckerdose im hintergrund

Köstliche Crema Catalana mit Karamellkruste

Hol dir Spanien mit diesem leckeren Nachtisch nach Hause!
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Nachspeise, Süßes
Land & Region: Spanisch
Keyword: Ei, Orange, Zimt, Zitrone
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Abkühlen: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 4
Kalorien: 554.1kcal
Autor: foodgasm

Equipment

  • Flambierbrenner
  • Tonschälchen

Zutaten

  • 500 ml Milch min. 3,5% Fett
  • 4 Eigelb
  • 1/2 Zitrone Nur die Schale (unbehandelt)
  • 1/2 Orange Nur die Schale (unbehandelt)
  • 1 Zimt Stange
  • 15 Gramm Maisstärke
  • 100 Gramm Zucker 60 Gramm für die Crema + 40 Gramm für das Karamellisieren

Anleitungen

  • Reibe die Zitronen- & Orangenschale ab (fein oder grob – das ist egal) und achte darauf, dass du nur die Schale und nicht zu viel der weißen Haut zwischen Fleisch und Schale mit abreibst.
  • Wärme die Milch mit der Zimtstange und der Schale in einen Topf auf. Die Milch darf nicht anfangen zu kochen und du solltest sie sofort vom Herd nehmen, sobald sich die ersten Bläschen bilden.
    Milch im Topf mit Zitronen und Orangenschale
  • Trenne in der Zwischenzeit das Eiweiß vom Eigelb. Mische das Eigelb mit der Maisstärke und 60 Gramm Zucker mithilfe eines Schneebesens.
    Eigelb mit Zucker und Maisstärke für Crema Catalana
  • Sobald die Milch anfängt Bläschen zu bilden, gieße sie durch ein Sieb und fange so den Zimt und die Schale ab. Mische die Milch anschließend langsam mit deinem Ei-Zucker-Mix und rühre dabe weiterhin fleißig.
  • Gieße diese Mischung nun wieder zurück in den Topf und lasse sie bei mittlerer Hitze aufkochen bis sich eine puddingähnliche Konsistenz bildet. Rühre dabei weiterhin immer wieder, damit nichts am Topfboden anbrennt (es kann einige Minuten dauern, bis sich die Mischung bindet).
    Pudding für Crema Catalana
  • Sobald die Crema fertig ist, nimm sie vom Herd und verteile sie gleichmäßig in kleinen Tonschälchen. Achte dabei darauf, dass du bis zum Rand hin etwas Platz lässt und die Schälchen nicht komplett füllst. Lasse sie nun für ca. 1 Stunde im Kühlschrank auskühlen.
    crema catalana ohne zucker
  • Verteile kurz vor dem Servieren zwei Löffel Zucker auf der Crema und karamellisiere diesen gleichmäßig mithilfe des Flambierbrenners. Sobald sich eine braune Karamellschicht gebildet hat, ist die Crema Catalana fertig!
    crema catalana wird karamellisiert

Nutrition

Serving: 424.3g | Calories: 554.1kcal | Carbohydrates: 96.9g | Protein: 11.3g | Fat: 11.9g
Hast du dieses Rezept nachgekocht?Als junger und neuer Blog freuen wir uns über jede Bewertung hier im Blog und auch Erwähnung auf @foodgasm.de oder tag #foodgasmde!
(Visited 135 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 3 MB.
You can upload: image.