Pad Krapao, auch Pad Kra Pao, ist wie Pad Thai ein Klassiker der thailändischen Küche. Während Pad Thai mehr oder weniger für Reisende kreiert worden ist, gehört Pad Krapao zu den beliebtesten Rezepten der Thai selbst.

Wie viele thailändische Gerichte ist jedoch auch Pad Kra Pao im Original wahnsinnig scharf. Zwar haben Line und ich beide in Asien gelebt und in dieser Zeit eine Liebe für scharfe Rezepte entwickelt, dennoch ist Pad Krapao für die meisten Farangs (so werden Ausländer auf Thailändisch bezeichnet) ein viel zu scharfes Gericht.

Deshalb haben wir die Schärfe für dieses Rezept etwas rausgenommen, damit wirklich jeder dieses thailändische Gericht genießen kann. Das Besondere an unserem Rezept ist, dass wir anstelle von Hackfleisch ein Stück Rumpsteak nehmen, das wir klein schneiden. Dank Knoblauch, Schalotten, Holy Basil, Chili und klassischen Asia Gewürzen wie Austernsoße, Fischsoße und Sojasoße entsteht ein Geschmack, der typisch Thai ist und unheimlich lecker schmeckt!

Dazu gibt es Jasminreis und Khai Dao, ein frittiertes Spiegelei, so wie es viele Rezepte der Thai Küche machen. Und wir können dir gleich versprechen: Mit der ersten Gabel (Ja: In Thailand wird hauptsächlich mit Gabel und Löffel gegessen) erlebst du nicht nur einen wahren Foodgasm, sondern fühlst dich direkt auf einen Thai Street Food Market nach Bangkok versetzt!

Auch wir haben dieses Gericht schon mehrfach in der Hauptstadt Thailands gegessen, unter Neonlicht und auf billigen Plastikstühlen, umgeben von Gewusel und den unterschiedlichsten Gerüchen. Und jedes Mal, wenn wir dieses Rezept kochen, reisen wir wieder zurück nach Thailand in die Stadt der Engel!

Pad Krapao im Wok mit Thai Basilikum

Das richtige Thai Basilikum

Übersetzt bedeutet Pad Krapao so viel wie “Gebratenes heiliges Basilikum”. Dieses thailändische Rezept ist auch bekannt als Spicy Holy Basil. Dabei steht das Wort Krapao, auch Kra Pao geschrieben, für Holy Basil, also übersetzt “Heiliges Basilikum”. Das bedeutet jetzt nicht, dass die Thailänder das Basilikum anbeten, sondern es heißt einfach so.

Heiliges Basilikum ist eine von drei in der thailändischen Küche vorkommenden Arten des Thai Basilikum:

  • Bai Horapa
  • Bai Maenglak
  • Bai Krapao

Das “echte” Thai Basilikum ist das Bai Horapa. Es hat ein ganz anderes Aroma als das in Europa verbreitete Italienische Basilikum und erinnert im Geschmack an Anis und Lakritz. Bai Krapao ist ebenfalls kräftig im Geschmack und hat sogar ein leicht pfeffriges Aroma.

Du bekommst Thai Basilikum in der Regel nicht im normalen Supermarkt, sondern musst es in einem Asia Markt besorgen. Achte darauf, dass du das Heilige Basilikum kaufst. Meistens liegt dieses in einem großen Bund im Kühlregal. Das Praktische: Du kannst das nicht verwendete Basilikum einfach fürs nächste Mal mithilfe eines Gefrierbeutels einfrieren.

Pad Krapao mit Spiegelei

Wie scharf ist Pad Krapao?

Thailänder mögen ihr Pad Krapao so richtig scharf, schließlich sind sie auch von klein auf eine ganz andere Schärfe gewöhnt als wir Europäer. Unser Rezept verwendet deutlich weniger Chilis als im Original, ist aber dennoch scharf. Du kannst die Menge der Chillis also einfach noch Vorlieben anpassen oder sie gar ganz weglassen, sollte scharfes Essen so gar nichts für dich sein. Oder du verwendest getrocknetes Chili, das ist nicht ganz so scharf.

Welches Fleisch für authentisches Pad Krapao Rezept?

Du kannst Pad Kra Pao mit jeder Fleischsorte zubereiten, sowohl im Wok als auch in einer hohen Pfanne. Wichtig ist dabei, dass es in kleine Stücke geschnitten wird oder du gleich Hackfleisch kaufst. Übrigens lässt sich dieses Rezept auch wunderbar fleischlos zubereiten, wie zum Beispiel mit Garnelen oder mit Sojageschnetzeltes.

Unter anderem kannst du es mit folgenden Zutaten zubereiten:

  • Schweinefleisch (Moo)
  • Hähnchen (Gai)
  • Rindfleisch (Nüa)
  • Meeresfrüchte (Goong)
  • Sojageschnetzeltes
Spiegelei Thai Style im Wok

Must Have: Spiegelei Thai-Style

Egal für welches Fleisch zu dich beim Pad Krapao entscheidest, eine Sache muss es haben: Ein richtig leckeres und luftiges Spiegelei! Die Thailänder nennen es Khai Dao und werten damit viele Rezepte auf.

Damit dein Khai Dao schön luftig wird und viele Luftblasen hat, musst du es quasi frittieren. Dazu machst du ausreichend Pflanzenöl in einem Wok heiß. Alternativ ist es auch in einer hohen Pfanne möglich. Nun schlägst du das Ei direkt ins heiße Fett auf und lässt es bei ständigem Rühren für wenige Minuten braten. Sollte es am Wok oder an der Pfanne festkleben, lässt es sich mit einem Pfannenwender lösen.

Unsere Wok-Empfehlung

Wir sind große Fans vom pasoli-Wok. Wir haben diesen vor Jahren auf Amazon gekauft und nutzen ihn seitdem regelmäßig. 

Er ist nämlich für Gas, Ceran und auch Induktion gemacht und hat uns bisher nicht im Stich gelassen. 

Auf unserem Blog findest du auch andere Rezepte, bei denen du einen Wok brauchst. 

pasoli Wok | traditionell handgehämmert mit flachem Boden | 30 cm Durchmesser | auch für Induktion...
  • Traditionell handgehämmerter Carbonstahl Wok mit Holz- und Stahlgriff
  • Handgemachter Wok mit flachem Boden für den Küchenherd geeignet (auch Induktion)
  • Mit einem Durchmesser von 30 cm perfekt geeignet zur Zubereitung verschiedenster Gerichte für bis zu 4 Personen
  • Der Carbonstahl ist dünn geschmiedet, wodurch er schnell auf Temperaturveränderung reagiert und somit ein sehr präzises Kochen ermöglicht

Lines Extra-Tipp: Prik Nam Pla und Gurke dazu!

Line kennt Pad Kra Pao übrigens aus ihrer Studentenzeit in Macao. Hier ist sie alle paar Tage fürs Mittagessen in ein kleines Restaurant gegangen, das ein paar leckere Klassiker der Asiatischen Küche serviert hat, darunter auch Schweinefleisch Süß Sauer und Pad Krapao.

Das Pad Krapao wurde hier immer mit ein paar Scheiben Gurke serviert und außerdem stand immer ein Schälchen Prik Nam Pla auf dem Tisch: Das ist ein typisch thailändischer Dip, bestehend aus frischen thailändischen Chilis (Prik) und Fischsoße (Nam Pla). Dazu kommen noch Knoblauch, Thai Schalotten, Limette und Zucker.

So entsteht in wenigen Minuten ein Dip, der nahezu alle Geschmäcker vereint und für einen Extra-Kick, quasi einen Ultra-Foodgasm sorgt! Prik Nam Pla schmeckt gleichzeitig sauer, salzig, scharf und süß. Für Prik Nam Pla gibt es fast genauso viele Rezepte, wie es Schälchen zum Servieren gibt. Dabei hast du es selbst in der Hand, welcher Geschmack überwiegen soll. Variiere dazu einfach die Menge der einzelnen Zutaten.

Das benötigst du für eine kleine Schale Prik Nam Pla

  • 2x Vogelaugenchili (rot und grün)
  • 1 x Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Thai Schalotte
  • 1 TL Zucker 
  • 3 EL Fischsauce 
  • Saft von einer 1/2 Limette

Um Prik Nam Pla zuzubereiten, musst du den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Schalotten schneidest du genau wie die Vogelaugenchilis samt Kernen in feine Scheiben. Presse den Saft der Limette aus und mixe anschließend alle Zutaten – fertig!

Pad Krapao aus Thailand serviert mit Jasminreis und Spiegelei

Original Pad Krapao aus Thailand

Leckeres authentisches Thai-Essen!
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Abendessen
Land & Region: Thailändisch
Keyword: Schnell, Unter 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 2
Kalorien: 1063kcal
Autor: foodgasm

Equipment

Zutaten

  • 200 gr Jasminreis ca. 1 Tasse
  • 200 gr Rumsteak
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Helle Sojasoße
  • 1 EL Dunkle Sojasoße
  • 1 EL Austernsoße
  • 2 Handvoll Holy Basil
  • 1 tl Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Schalotte
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 tl Salz
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1-10 Chilis je nach Schärfegrad

Für Prik Nam Pla (freiwillig)

  • 2 Vogelaugenchili
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1/2 Thai Schalotte
  • 1 tl Zucker
  • 3 EL Fischsauce
  • 1/2 Limette Saft

Anleitungen

  • Den Reis nach Packungsanleitung kochen. (In der Regel 1 Reis zu 2 Wasser.) Sobald der Reis kocht, auf niedriger Temperatur 10 Minuten köcheln lassen.
  • Knoblauchzehen und die Schalotten schälen und fein hacken. Als nächstes nimmst du so viele Chilis, wie deine Schärfetoleranz es zulässt, und hackst diese auch klein (Achtung: Ab sofort mit den Fingern nicht mehr ins Gesicht fassen! ;)).
  • Lege Knoblauch, Schalotten und Chilis in einen Mörser und mische sie zu einer Paste. Solltest du keinen Mörser zur Hand haben, dann hacke sie einfach mit einem Messer sehr, sehr fein.
  • Je nachdem, was für Fleisch du nutzt (siehe Beitrag oben), musst du dieses nun klein schneiden. Wir machen dieses Rezept gerne mit Rumpsteak und müssen dieses erst vom Fett trennen und in sehr kleine Stücke schneiden. Das Fett legen wir nur zur Seite und braten es gleich mit an.
  • Mische schon einmal die helle Sojasauce, die dunkle Sojasauce, die Austernsauce, die Fischsauce und den Zucker in einer kleinen Schale und stell sie zur Seite.
  • Füge nun das Pflanzenöl in den Wok oder die Pfanne und lass es ordentlich erhitzen. Sobald es heiß ist, brätst du die Eier nach einander an. Sobald sie das Öl berühren, werden sie Luftblasen schlagen. Achte darauf, dass die Eier nicht am Rand kleben bleiben und nimm einen Pfannenwender, um sie notfalls zu trennen. Nach einer sehr kurzen Zeit (in der Regel nach einer Minute), solltest du das Ei rausnehmen und das nächste anbraten können. Lege sie anschließend auf Küchenpapier, damit das Öl abtropfen kann.
  • Sobald du mit den Eiern fertig bist, entfernst du fast das gesamte Pflanzenöl und lässt nur noch 1-2 EL im Wok. Nun lässt du es nochmals erhitzen und dann die Paste auf mittlerer bis hoher Temperatur anbraten.
  • Jetzt wird es schnell scharf in der Luft. Bei ständigem Rühren lässt du die Paste für rund eine Minute anbraten und fügst nun das gehackte Fleisch hinzu. Sobald alles gut durchgebraten ist, fügst du den Saucenmix hinzu.
  • Alles gut verrühren, einziehen lassen und die Blätter vom Heiligen Basilikum hinzufügen.
  • Maximal eine halbe Minute heiß werden lassen, bis die Blätter zusammenfallen, dann den Wok vom Feuer nehmen.
  • Nun den Reis mithilfe einer kleinen Schüssel auf einem Teller platzieren, das Pad Krapao darauf verteilen, mit einem Ei toppen und noch ein paar Gurkenscheiben sowie Prik Nam Pla dazu. Schon befindest du dich auf einem Asia Street Food Market – wirklich lecker!

Für das Prik Nam Pla

  • Um Prik Nam Pla zuzubereiten, musst du den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Schalotten schneidest du genau wie die Vogelaugenchilis samt Kernen in feine Scheiben. Presse den Saft der Limette aus und mixe anschließend alle Zutaten – fertig!

Nutrition

Serving: 344.5g | Calories: 1063kcal | Fat: 57.8g | Protein: 50.8g | Carbohydrates: 83.5g
Hast du dieses Rezept nachgekocht?Als junger und neuer Blog freuen wir uns über jede Bewertung hier im Blog und auch Erwähnung auf @foodgasm.de oder tag #foodgasmde!
(Visited 1.769 times, 15 visits today)

3 Comments

  1. Petra Februar 25, 2022 at 10:37 am

    5 stars
    Danke für dieses tolle Rezept. Habe es direkt nachgemacht, auch mit Rumpsteak, und es war himmlisch! 😍

    Reply
  2. Nicole März 2, 2022 at 4:45 am

    5 stars
    Wir haben das Rezept mit Rinderhackfleisch ausprobiert und es ist einfach unglaublich lecker und so schnell zubereitet 🤤

    Reply
    1. foodgasm März 2, 2022 at 7:42 am

      Das sieht super aus 😍

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.