Der perfekte Burger: Wissenschaftlich Belegt!

Ich kann mir vorstellen, dass du die Stirn leicht gerunzelt hast, beim lesen der ├ťberschrift.┬á

Der perfekte Burger? 

Ist das nicht etwas übertrieben und ein zu krasses Superlativ, um etwas zu Essen zu beschreiben? Besonders bei Burgern gibt es so viele Variationen, dass es doch Geschmacksache sein muss. 

Du hast absolut recht. 

Man müsste die den Salz also zu einer Frage umformulieren: 

Sieht so der perfekte wissenschaftlich belegte Burger aus?

Die Theorie

Die Studie des Wissenschaftlers Charles Michel ist nicht Neu. Sie wurde 2015 in Oxford ver├Âffentlicht und lautet wie folgt:┬á

Der perfekte Burger besteht aus 30% dem Geruch den wir Wahrnehmen, 25% der Haptik und nur 15% dem Aussehen. 

Zugegeben, ich finde unseren Burger auf den ersten Blick auch nur OK. Zum Glück ist spielt beim Burger also mehr als das aussehen eine Rolle. 

Wichtig ist au├čerdem, dass der Burger mit den H├Ąnden gegessen wird. Teller, Messer und Gabel braucht es daf├╝r nicht – das sehe ich genauso!

Au├čerdem ist die Atmosph├Ąre wichtig. Der Wissenschaftler empfiehlt die Lieblingsmusik im Hintergrund laufen zu lassen. Aber nicht zu laut, damit sie von dem Erlebnis ablenkt.┬á

Also Spotify an und Zutaten zurechtlegen!

Die Zutaten f├╝r den perfekten Burger

Die Zutaten unterscheiden sich tats├Ąchlich etwas von einem „klassischen“ Burger, wie wir ihn kennen.┬á

Als aller erstes empfiehlt unser Wissenschaftler spezielles Wagyu-Hackfleisch. Das ist besonders gut und auch sehr teuer. Das bekommst du auch nicht einfach an der Frischetheke, sondern musst es online bestellen. z.B. bei Gourmetfleisch.

Statt Speck nutzen wir Serrano Schinken, der ist deutlich salziger, statt Cheddar wird cremiger Camembert verwendet und die Burger Buns werden mit Sojaso├če bzw. Sesam├Âl betr├Ąufelt.┬á

Die genaue Zutatenliste findest du unten im Rezept. 

Spannend finde ich auch die Zusammenstellung des Fleisches. 

der perfekte Burger

Der perfekte Burger - wissenschaftlich Belegt!

Laut einem britischen Wissenschaftler explodieren bei diesem Rezept alle Sinne!
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Burger
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Burger
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2
Kalorien: 551.4kcal
Autor: foodgasm

Equipment

  • Griddleplatte

Zutaten

F├╝r den Burger

  • 1 Zwiebel Rot
  • 350 Gramm Hackfleisch Wagyu-Rind
  • 2 Brioche Burger Buns
  • 2 Bl├Ątter Eisbergsalat
  • 2 Scheiben Tomaten Gro├č
  • 2 Scheiben Serrano
  • 4 Scheiben Camembert
  • 1 Gew├╝rzgurke
  • Sesam├Âl
  • Sojaso├če
  • Chipotle-So├če
  • BBQ-So├če
  • Ketchup

F├╝r die Zwiebelringe

  • 1 Zwiebel Wei├č
  • 1 Ei Gr├Â├če L
  • 50 ML Milch
  • Prise Paprikapulver
  • Prise Chiliflocken
  • Prise Cayenne Pfeffer
  • Weizenmehl
  • Fritier-/Pflanzen├Âl

Anleitungen

Zwiebelringe

  • Ei, Milch und Gew├╝rze mischen, Zwiebeln in gro├če Ringe schneiden und f├╝r 30 Minuten in den Mix legen.
    eingelegte Zwiebelringe in Milch und Ei
  • Zwiebeln in Mehl wenden und im hei├čen ├ľl bis sie Goldbraun sind frittieren.
  • Auf deinem K├╝chentuch ablegen, damit das Fett abtropfen kann und zur Seite legen.

Burger

  • Das edle Wagyu-Hackfleisch mit 1 EL BBQ So├če und klein gehackten roten Zwiebeln mischen und in 175 Gramm gro├če Kugeln formen und f├╝r circa 10 Minuten im K├╝hlschrank stellen.
  • Eisbergsalat waschen, Tomaten in zwei dicke Scheiben schneiden, Camembert in Scheiben schneiden, Gew├╝rzgurken in feine Scheiben schneiden.
  • Burger Buns toasten oder auf Grill legen.
  • Serrano Schinken auf kleiner Stufe in einer Pfanne kross braten und zur Seite legen.
    gebratener Serrano Schinken in der Pfanne
  • Nun die Griddleplatte, Grill, Pfanne auf h├Âchste Stufe heizen und die Burgerkugeln drauflegen mit mit einem Pfannenwender plattdr├╝cken und 3 Minuten von jeder Seite braten. Nach dem Wenden den Camembert-K├Ąse auf die Patties legen und abdecken, damit der K├Ąse schneller schmilzt.

Der Aufbau

  • Das untere Burger-Bun mit etwas Sojaso├če betr├Ąufeln.
    Burger Buns mit Sesam├Âl und Sojaso├če
  • Als n├Ąchstes kommt etwas Ketchup drauf. Nicht zu viel, damit der Geschmack nur subtil ist.
    Burger Bun mit Ketchup
  • Nun ein Blatt Eisbergsalat, das den ganzen Saft vom Burger Pattie davon abh├Ąlt und der Burgerbun nicht vollgesaugt wird. Gefolgt von einer gro├čen Tomatenscheibe. Auf die Tomatenscheibe die d├╝nnen Gew├╝rzgurken legen.
  • Auf die Gew├╝rzgurken kommt nun das Burgerpattie mit dem K├Ąse. Darauf der Serranoschincken und die Zwiebelringe.
  • Auf den Burger nun ein paar kleckse Chipotle-So├če. Oben drauf dann das Burger-Bun mit ein paar tropfen Sesam├Âl.
    der perfekte Burger

Nutrition

Serving: 251.5g | Calories: 551.4kcal | Carbohydrates: 11.6g | Protein: 38.5g | Fat: 39g
Hast du dieses Rezept nachgekocht?Als junger und neuer Blog freuen wir uns ├╝ber jede Bewertung hier im Blog und auch Erw├Ąhnung auf @foodgasm.de oder tag #foodgasmde!

Ich bin sehr auf deine Meinung zu diesem Burger gespannt. 

Meiner Meinung nach ist er nicht der PERFEKTE Burger, aber er ist sehr, sehr lecker und werde ihn sicherlich als Basis f├╝r andere Burger verwenden. Das betr├Ąufeln der Burger Buns mit Sesam├Âl und Sojaso├če hat mir sehr gefallen und besonders gut geschmeckt.┬á

Ich w├╝rde auch einen etwas kr├Ąftigeren K├Ąse nutzen.┬á

Aber das beste an diesem Burger: Er beweist mal wieder, dass Essen zum Glück Geschmacksache ist. Andere Menschen, vielleicht auch du, werden ihn total abfeiern und andere nicht. 

Ein Glück, dass wir alle eine Meinung haben und offen für neues sind. 

(Visited 2.599 times, 12 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




The maximum upload file size: 3 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.