Thai Cashew Chicken – so lecker wie aus der Streetfood-Küche! (Gai Pad Med Mamuang)

Thai Cashew Chicken ist neben Pad Thai und Pad Krapao eines meiner absoluten Lieblingsrezepte der Thailändischen Küche. Dabei steht Pad für das kurze Anbraten in der Pfanne, oder besser im Wok, und somit handelt es sich bei Cashew Chicken ebenfalls um ein Stir Fry Gericht.

Der leicht scharf-süße Geschmack ist nicht nur verdammt gut und sorgt gemeinsam mit den für eine Geschmacksexplosion im Mund, sondern mich erinnert es auch immer wieder an meine geniale Zeit in Bangkok und an die vielen schönen Reisen, die Line und ich durch Thailand unternommen haben.

Thai Cashew Chicken heißt auf Thailändisch Gai Pad Med Mamuang und da es sich hierbei um einen Thai Klassiker handelt, findest du Gai Pad Med in den meisten Restaurants als Hauptgericht im Menü wieder.

Im Vergleich zu den anderen zwei Gerichten, bekommst du die Zutaten für das Gericht Thai Cashew Chicken in jedem Supermarkt. Du musst für diese Rezept also nicht extra in den Asia-Markt rennen – auch wenn sich das meiner Meinung nach immer lohnt, so viele geile Sachen wie es da gibt.

Auch die Zubereitung ist unkompliziert und schnell erledigt. Etwas Zeit einplanen musst du eigentlich nur für die Vorbereitung, also um das Gemüse und das Hähnchen klein zu schneiden. Der Reis kocht sich währenddessen hingegen wie von selbst fertig.

Zubereitung Cashew Chicken im Wok

Diese Zutaten brauchst du für Gai Pad Med Mamuang

Dieses Rezept ist für 2 Portionen. Du kannst die Anzahl der Portionen und damit die der Personen, für die du kochen möchtest, unten im Rezept anpassen und bekommst dann die entsprechend richtigen Mengenangaben.

Zutaten für Gai Pad Med Mamuang für 2 Portionen/Personen

  • 200 Gramm Hähnchen – am besten Hühnerbrust in kleine mundgerechte Happen geschnitten
  • 1-2 EL Mehl
  • Sonnenblumenöl
  • 4 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1/2 halbe Gemüsezwiebel oder eine kleine Zwiebel in Spalten geschnitten
  • 1-2 getrocknete Thai Birds Eye Chilies (je nach gewünschten Schärfegrad – siehe Hinweis im nächsten Abschnitt)
  • große Handvoll ungesalzene Cashewkerne
  • 1 frische rote lange Chili, julienne Style geschnitten (in sehr dünne Streifen)
  • 1 frische grüne lange Chili julienne Style geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln in 1-2 cm große Stücke geschnitten

Für die Sauce vom Pad Med Mamuang:

  • 1 EL helle Sojasauce
  • 1/2 EL dunkle Sojasauce
  • 1/2 EL Austernsauce
  • 1/4 tl gemahlenen Pfeffer
  • Prise Salz
  • Prise Zucker
  • 3 EL Wasser oder Gemüsebrühe

Hinweis zur Schärfe:

In der Regel sind die roten und grünen Chilis für mich vom Schärfegrad genau richtig, weshalb ich in diesem Fall die getrockneten Birds Eye Chilis weglasse. Sollte das Rezept mal nicht scharf genug sein, dann füge ich im Nachhinein noch gemahlene Chilis hinzu.

Cashew Chicken im Wok

Braucht es für dieses Rezept wirklich einen Wok?

Pad Med Mamuang schmeckt wirklich erst so richtig gut, wenn du es im Wok zubereitest. Solltest du noch keinen besitzen, dann empfehle ich dir diesen hier bei Amazon zu bestellen. Ich verwende diesen Wok schon seit mehreren Jahren und er ist wirklich super. Wir kochen meistens auf Gas, du kannst ihn aber genauso gut auf einem Ceran- oder Induktionskochfeld verwenden.

pasoli Wok | traditionell handgehämmert mit flachem Boden | 30 cm Durchmesser | auch für Induktion...
  • Traditionell handgehämmerter Carbonstahl Wok mit Holz- und Stahlgriff
  • Handgemachter Wok mit flachem Boden für den Küchenherd geeignet (auch Induktion)
  • Mit einem Durchmesser von 30 cm perfekt geeignet zur Zubereitung verschiedenster Gerichte für bis zu 4 Personen
  • Der Carbonstahl ist dünn geschmiedet, wodurch er schnell auf Temperaturveränderung reagiert und somit ein sehr präzises Kochen ermöglicht

Weitere Rezepte aus dem Wok:

So pflegst du deinen Wok

Das Wichtige bei einem Wok ist, dass er regelmäßig richtig eingebrannt wird und niemals in die Spülmaschine kommt oder mit Spülmittel abgewaschen wird. Nachdem Kochen kannst du ihn mit Wasser und einem Scheuerschwamm aus Edelstahl reinigen und solltest ihn anschließend direkt mit Kuchenrolle trocken wischen.

Vorbereitung ist ganz wichtig bei Gai Pad Med Mamuang

Bei Cashew Chicken ist es ganz wichtig, dass du alle Zutaten entsprechend zubereitest, bevor du den Wok anfeuerst. Denn die finale Zubereitung dauert nur 10 Minuten.

Du musst alle Zutaten für die Sauce mischen und zur Seite stellen.

Das Hähnchen solltest du in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Mehl panieren.

Sobald das erledigt ist, kannst du anfangen etwas Öl in den Wok zu geben und die Cashewnüsse in diesem kurz braun frittieren. Sobald die goldbraun sind, auf ein Stück Küchenrolle geben, damit das Fett aufgesaugt wird.

Als nächstes in dem Öl das Hähnchen für ein paar Minuten braun braten. Sobald es fertig ist auch auf Küchenpapier geben, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.

Wok nun wieder vom Feuer nehmen und die restlichen Zutaten zubereiten. In der Zwischenzeit auch schon einmal den Reis nach Packungsangabe kochen. Ich empfehle die Jasminreis zu nehmen.

Sobald du das ganze Gemüse geschnitten hast, kannst du den Wok wieder auf mittlerer Temperatur stellen. Sollte nicht mehr genug Öl im Wok sein, kannst du weitere 1-2 EL Sonnenblumenöl hinzufügen und die Zwiebeln darin glasig braten. Dabei ständig fleißig wenden, damit sie nicht anbrennen.

Sobald sie glasig sind, kannst du den Knoblauch für eine weitere Minute hinzufügen. Im Anschluss die julienned Chilis und ggf. die getrockneten Birds Eye Chilis hinzufügen und eine weitere Minute braten.

Bei diesem Gericht musst du mit einem Pfannenwender ständig rühren, damit dein Essen nicht anbrennt.

Nun die Sauce hinzufügen. Jetzt musst du nicht mehr so viel rühren. Die Sauce muss nun eingekocht werden. Sobald sie eingedickt ist, kannst du das Hähnchen und die frittierten Cashewkerne hinzufügen.

Alles eine kurz zusammen braten. Zum Schluss noch die Frühlingszwiebeln mit rein. Sollte es zu trocken werden, kannst du einfach ein kleines bisschen Wasser hinzufügen.

Serviere es nun mit dem Jasminreis.

Cashew Chicken aus Thailand serviert auf einem Teller auf einem Holztisch

Thai Cashew Chicken – so lecker wie aus der Streetfood-Küche! (Gai Pad Med Mamuang)

So gut, wie in der Garküche in den Straßen Thailands, oder vielleicht noch besser?
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Abendessen
Land & Region: Thailändisch
Keyword: Cashews, Frühlingszwiebel, Hähnchen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 2
Kalorien: 293.4kcal
Autor: foodgasm

Equipment

Zutaten

  • 200 gr Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Happen geschnitten
  • 1-2 EL Mehl
  • Sonnenblumenöl
  • 4 Knoblauchzehen zerdrückt
  • 1/2 Gemüsezwiebel in Spalten geschnitten
  • 1-2 Birds Eye Chili siehe Hinweis zum Schärfegrad im Beitrag
  • 30-40 gr Cashews ungesalzen
  • 1 rote Chili julienne Style geschnitten
  • 1 grüne Chili julienne Style geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebel in 1-2 cm große Stücke geschnitten

Für die Sauce

  • 1 EL Helle Sojasoße
  • 1/2 EL Dunkle Sojasoße
  • 1/2 EL Austernsoße
  • 1/4 tl Pfeffer gemahlen
  • Prise Salz
  • Prise Zucker
  • 3 EL Gemüsebrühe alternativ Wasser

Anleitungen

  • Bereite alle Zutaten für das Gericht vor. Hühnerbrust in kleine mundgerechte Happen schneiden und mit Mehl panieren. Knoblauch schälen und zerdrücken. Zwiebeln schälen und in spalten schneiden. Chilischoten in der Mitte aufschneiden, entkernen und julienne Style in kleine und feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden.
  • Sobald alles vorbereitet ist, kannst du etwas Sonnenblumenöl in den Wok geben und die Cashewnüsse frittieren, bis sie goldbraun sind. Sobald sie fertig sind, auf Küchenpapier legen, damit das abschüßig Öl aufgesaugt wird.
  • Im Anschluss das Hähnchen im Wok für ein paar Minuten bis es Goldbraun ist braten. Gebratenes Fleisch im Anschluss ebenfalls auf Küchenpapier legen.
  • Sollte nicht mehr genug Öl im Wok sein, neues hinzufügen und die Zwiebeln bei ständigem wenden bis sie glasig sind braten. Achte darauf, dass sie nicht verbrennen. Jetzt den Knoblauch für 10-20 Sekunden hinzufügen und mitbraten, bevor die Chilis hinzugefügt werden. Achte darauf, dass das Gemüse im Wok nicht anbrennt und nutze einen Pfannenwender, um alles ständig in Bewegung zu halten.
  • Nun die Sauce hinzufügen. Du musst jetzt nicht mehr so viel mit dem Pfannenwender rühren. Die Sauce wird jetzt kurz eingekocht, bis sie klebrig und dick ist.
  • Sobald die Sauce fertig ist, kannst du das Hähnchen und die Cashewnüsse hinzufügen. Alles etwas mitbraten und zum Schluss die Frühlingszwiebeln rein. Alles eine weitere Minute braten und mit Jasminreis servieren.

Notizen

Hinweis zur Schärfe:
In der Regel sind die roten und grünen Chilis für mich vom Schärfegrad genau richtig, weshalb ich in diesem Fall die getrockneten Birds Eye Chilis weglasse. Sollte das Rezept mal nicht scharf genug sein, dann füge ich im Nachhinein noch gemahlene Chilis hinzu.

Nutrition

Serving: 247.5g | Calories: 293.4kcal | Fat: 11.11g | Protein: 28.3g | Carbohydrates: 17.4g
Hast du dieses Rezept nachgekocht?Als junger und neuer Blog freuen wir uns über jede Bewertung hier im Blog und auch Erwähnung auf @foodgasm.de oder tag #foodgasmde!
(Visited 1.052 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.