Dieser Moment, wenn du beim Aufschneiden eine makellose, cremige Avocado vor dir hast – einfach göttlich. Umso ärgerlicher ist es, wenn die vermeintlich frisch gekaufte Frucht schon beim Aufschneiden braune Stellen hat und matschig ist.

Wir verraten dir, was du schon beim Kauf von Avocados berücksichtigen kannst und teilen unsere ultimativen Hacks für eine längere Haltbarkeit der grünen Superfrucht.

Das Geheimnis der perfekten Avocado

Avocados gehören zu unseren absoluten Snack-Favoriten. Diese gesunde Powerfrucht hat es uns einfach angetan. Ob auf Toast, im Salat, im Smoothie oder als Basis für eine Guacamole: Nix geht über eine richtig frische, gesunde Avocado.

Unser geliebtes Avocado Toast landet mindestens einmal pro Woche auf unseren Tellern und mittlerweile sind wir sehr erfahren darin, die perfekte Frucht zu erwischen.

Avocados schmecken nicht nur unglaublich lecker, sondern sind auch ein wichtiger Nährstofflieferant und versorgen dich mit gesunden ungesättigten Fetten, Vitaminen und wertvollen Mineralstoffen.

Mittlerweile bekommst du Avocados in jedem Supermarkt. Doch nicht immer sind die gesunden Früchte direkt verzehrfertig. Manchmal sind sie noch so hart, dass du sie kaum aufschneiden kannst.

Aber woran erkennst du den perfekten Reifegrad einer Avocado? Der Reifeprozess von Avocados ist sehr individuell und abhängig von der Sorte sowie den vorherigen Lagerbedingungen.
Wir zeigen dir unsere ultimativen Reifecheck-Hacks für deinen nächsten Avocado-Kauf.

Mache den Drucktest

Der sicherste Weg, den Reifegrad einer Avocado festzustellen, ist der Drucktest. Noch unreife Avocados haben eine harte und recht grüne Schale, während die reifen Früchte eher weich sind.
Eine reife Avocado gibt leicht nach, wenn du sie sanft drückst. Das Fruchtfleisch ist sehr cremig und schmackhaft. Ist deine Avocado beim Kauf bereits reif, solltest du diese am besten zeitnah zubereiten.

Denn die leckere Frucht kann von einem auf den anderen Tag schnell überreif und matschig werden. Du kannst dir merken: Je weicher das Fruchtfleisch, desto reifer ist die Frucht!
Überreife Avocados haben eine schwarze Schale, die häufig fleckig aussieht und Dellen zeigt.

Das Fruchtfleisch hat eine sehr weiche Konsistenz und braune Verfärbungen.

Falls du einmal eine überreife Avocado erwischen solltest, ist dies nicht direkt ein Fall für den Müll. Du kannst sie immer noch hervorragend für Smoothies, Guacamole, Dips oder als veganen Ersatz für Butter zum Backen nutzen.

Prüfe den Stiel

Auch der Stielansatz der Avocado ist ein verlässliches Merkmal zur Bestimmung des Reifegrades. Wenn du diesen leicht entfernen kannst und das Fruchtfleisch unter dem Stiel schön grün ist, hältst du ein reife Frucht in der Hand.

Ist das Fruchtfleisch eher bräunlich, ist die Avocado schon überreif. Wenn du den Stielansatz nur schwer entfernen kannst, dann ist die Avocado noch nicht reif.

Mit diesen Tipps hältst du deine Avocado länger frisch

Hast du dich für eine geeignete Avocado entschieden, kommt es jetzt auf die richtige Lagerung an. Um unsere Avocados länger frisch zu halten, haben wir schon so einige Trick ausprobiert.

Hier sind unsere ultimativen Tricks und Tipps für einen längeren Genuss.

Lager deine Avocado im Kühlschrank

Bei einer bereits reifen Frucht ist der Kühlschrank der beste Aufbewahrungsort, wenn du sie nicht sofort verarbeiten möchtest. Die kühle Umgebung verlangsamt den Reifeprozess deutlich. Du kannst sie einfach im Gemüsefach aufbewahren. Damit sie ihren vollen Geschmack entfalten kann, nimm´ sie am besten eine Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank.

Vermeide die Aufbewahrung in direktem Sonnenlicht

Direktes Sonnenlicht beschleunigt den Reifeprozess von Früchten. Wenn du noch etwas länger was von deinen Avocados haben möchtest, solltest du diese an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur aufbewahren.

avocados mit anderem obst in einer obstschale

Bewahre deine Avocado nicht mit anderen Früchten auf

Wenn du deine Avocados in einer Obstschale zusammen mit reifen Bananen oder Äpfeln aufbewahrst, beschleunigt das den Reifeprozess. Denn reife Obststücke verströmen das Reifegas Ethylen.

Möchtest du dies verhindern, lagerst du sie am besten weit weg vom reifen Obst.

Andersherum funktioniert es übrigens genauso: Unreife Avocados können durch die Nähe der reifen Früchte ihren Reifungsprozess beschleunigen.

Avocados kannst du auch einfrieren

Avocados eignen sich auch super zum Einfrieren. Achte darauf, dass die Frucht vorher unbedingt ausgereift ist. Du schneidest die Avocado wie gewohnt auf und entfernst den Kern. Dann beträufelst du das Fruchtfleisch mit Zitronensaft und wickelst die beiden Hälften in Frischhaltefolie ein.

Nachdem sie vollständig gefroren sind, kannst du Hälften zusätzlich in einen luftdichten Gefrierbeutel oder Behälter packen und sie so bis zu sechs Monate lang im Gefrierfach lagern.

Vor dem Verzehr solltest du die Hälften rechtzeitig vorher bei Raumtemperatur wieder auftauen. Die Konsistenz der Avocados kann sich durch das Einfrieren etwas verändern. Wir frieren gerne pürierte Avocado auf, um diese für gesunde Smoothies zu verwenden.

Tipp: Für eine perfekte Portionierung verwenden wir eine Eiswürfelform.

Bewahre deine Avocados neben einer Zwiebel auf

Klingt komisch, ist aber effektiv. Die Lagerung mit einer aufgeschnittenen, rohen Zwiebeln verlangsamt den Oxidationsprozess und hält deine Avocados länger frisch.

Dafür legst du die geschnittene Zwiebel in eine luftdicht verschlossene Aufbewahrungsbox und legst die Avocado mit der Schnittfläche nach oben dazu. So kannst du die fiesen braunen Stellen vermeiden.

Übrigens: Die Avocado nimmt den Zwiebelgeruch kaum an.

Lager die Avocados in einer Schüssel mit Wasser

Ein Trend, der gerade auf Tik Tok viral geht: Die Lagerung von Avocados in einer Schüssel mit Wasser im Kühlschrank. Wir haben es selbst ausprobiert und es funktioniert tatsächlich.

Dafür legst du die ganze Frucht in eine Schüssel mit kaltem Wasser und lagerst diese im Kühlschrank. Das Wasser schützt die Avocado vor dem Austrocknen und verhindert, dass das Fruchtfleisch braun wird.

So sind unsere Avocados auch nach ein paar Tagen noch cremig und frisch geblieben. Das Wasser solltet ihr aus hygienischen Gründen täglich wechseln.

(Visited 139 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.