Käsespätzel mit gerösteten Zwiebeln und Apfelkompott

Käsespätzle: das ultimative Comfort Food aus Deutschland, oder besser gesagt aus dem wunderschönen Allgäu! Heiße Spätzle vermengen sich mit geriebenem Hartkäse, darüber kommen Röstzwiebeln und dazu gibt es einen Klecks frischen Apfelmus – wem läuft beim Lesen dieser Zeilen nicht das Wasser im Munde zusammen?

Das Beste: Für richtig gute Käsespätzle musst du nicht gleich ins Allgäu fahren oder gar hoch auf eine Berghütte wandern, du kannst sie auch ganz einfach zuhause machen – wie, verraten wir dir mit diesem genialen Käsespätzle Rezept! 

 

Käsespätzle: das Comfort Food aus dem Allgäu

 

Käsespätzle gehören zum Allgäu wie die Currywurst zu Berlin. Dabei bekommst du diese leckere Käsekreation auch in anderen Regionen, darunter im gesamten Schwabenland, wo sie als Kässpatzn oder Kässpätzle bekannt sind, sowie im Vorarlberg und in Tirol in Österreich. Hier werden sie Käsknöpfle und Kasspatzln genannt. Während du sie in der Schweiz unter der Bezeichnung Chäschnöpfli findest. 

Müssen es denn immer selbst gemachte Spätzle sein?

Die Antwort lautet: nein. 

Natürlich sind auch wir Freunde davon, alles möglichst selbst zu machen, wie zum Beispiel Pizzateig aus Hefe oder selbstgemachte Mayonnaise, aber das muss nicht immer sein. Du bekommst in nahezu jedem Supermarkt fertige Spätzle oder Knöpfle und die schmecken oftmals sogar richtig gut! 

Außerdem sparst du dir nicht nur den extra Arbeitsaufwand, sondern auch mindesten eine halbe Stunde Zeit und hast so unheimlich schnell deine Käsespätzle fertig! Wir nehmen für unser Rezept tatsächlich lieber Schwäbische Knöpfle, da diese unserer Meinung nach noch besser schmecken als Spätzle. 

 

Selbstgemachte Käsespätzle mit Weißbier im Hintergrund

Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln und selbstgemachtem Apfelkompott

Das ultimative Comfort Food as dem wunderschönen Allgäu sorgt sofort für einen Foodgasm!
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Abendessen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Apfel, Käse, Spätzle, Zwiebel
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 2
Kalorien: 920kcal
Autor: Sebastian

Zutaten

Käsespätzle

  • 1 Packung frische Spätzle aus dem Kühlregal ca. 400 Gramm
  • 200 Gramm Emmentaler gerieben
  • 20 Gramm Hartkäse z.B. Appenzeller
  • 1/2 Gemüsebrühwürfel

Gebratene Zwiebeln

  • 1 Zwiebel groß
  • Mehl
  • Pflanzenöl

Apfelkompott

  • 4 Äpfel
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Prise Zucker

Garnitur

  • Schnittlauch

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel auseinanderziehen und auf einem großen Teller mit Mehl bestäuben. Nutze so viel Mehl, dass alle Zwiebelscheiben mit einer Schicht bedeckt sind.
  • Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden, damit sie später einfacher zermatscht werden können. 100 ML Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Den Hartkäse reiben.
  • Äpfel mit der Zimtstange ins kochende Wasser geben und zugedeckt circa 5 Minuten bzw. so lange bis die Äpfel weichgekocht sind warten. Die Zimtstange entsorgen und die Äpfel mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Nach Geschmack mit etwas Zucker abschmecken und bis zum Servieren im Topf zur Seite stellen – er sollte beim Essen lauwarm sein.
  • Nun die Zwiebeln in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten. Sollte deine Pfanne nicht so groß sein, dann Teile die Portionen auf. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind, können sie raus. Am Besten auf ein Küchenpapier legen und abtropfen lassen.
  • Pfanne mit Küchenpapier auswischen, 175 ml Wasser hinzugießen und den halben Gemüsebrühwürfel bei starker Hitze auflösen.
  • Sobald der Gemüsebrühwürfel aufgelöst ist, die Spätzle und den Käse (beide Sorten) hinzufügen und bei ständigem Rühren ca. 5 Minuten aufweichen lassen, bis ein Teil der Flüssigkeit verdampft und der Käse weich genug ist und Fäden zieht.
  • Die Spätzle nun mit den Zwiebeln und dem Apfelkompott servieren und mit Schnittlauch garnieren – an Guata!

Notizen

Tipp: Zu den Käsespätzle schmeckt Almdudler am besten!

Nutrition

Serving: 600g | Calories: 920kcal | Carbohydrates: 82.8g | Protein: 45.2g | Fat: 42.6g
Hast du dieses Rezept nachgekocht?Als junger und neuer Blog freuen wir uns über jede Bewertung hier im Blog und auch Erwähnung auf @foodgasm.de oder tag #foodgasmde!
(Visited 307 times, 1 visits today)

6 Comments

  1. Avari April 9, 2020 at 5:42 pm

    5 stars
    Super leckeres Rezept und wirklich schnell und einfach nachzukochen. Wir haben fertiges Apfelmus genommen, in Ermangelung frischer Äpfel – schmeckt auch 🙂
    Freuen uns schon auf’s nächste Nachkochen!

    Reply
    1. foodgasm April 10, 2020 at 9:20 am

      Das freut mich natürlich sehr. Nächste Mal den Kompott auch selbst machen. Der ist echt einfach und sau lecker – besonders Lauwarm! 🙂

      Reply
  2. Petra April 13, 2020 at 3:18 pm

    5 stars
    So schnell und einfach haben wir selten Käsespätzle gegessen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Wusste gar nicht wie einfach Apfelkompott und geröstete Zwiebeln sind.

    Reply
    1. foodgasm April 13, 2020 at 3:19 pm

      Die leckersten Dinge sind oftmals so einfach 🙂

      Reply
  3. Nessa April 20, 2020 at 9:19 pm

    Apfelmus selber machen, aber dann die fertigen Spätzle kaufen? Neee, echt nicht. Sind doch ebenso einfach selbst gemacht wie das Apfelmus. Da blutet mir als Allgäuer mit schwäbischen Verbindungen das Herz.
    Aber ich mag nicht nur meckern, die neue Seite sieht toll aus und es gibt durchaus auch Rezepte die mir gefallen 🙂

    Liebe Grüße

    PS: gerade beim abschicken gemerkt, dass ich meine Website mit „www…“ nicht eintragen kann. „please enter valid URL“. Hatte ich jetzt so auch noch nie, ist das Absicht? 😉

    Reply
    1. foodgasm April 21, 2020 at 8:03 am

      Hey Nessa,

      ein berechtigter Kommentar. Wir haben uns aber zu diesem Rezept entschieden, weil nicht jeder außerhalb des Allgäus einen Spätzlehobel zuhause hat. Wir werden bald auch ein Rezept zum Spätzle selbst machen hochladen. Das ist definitiv schon in Planung! 😃

      Liebe Grüße,

      Sebastian

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 3 MB.
You can upload: image.